Mein Konzept

Was sind die Grundlagen meiner Beratung?

Sie haben die Erfahrung gemacht, dass ihnen bei ihren Beschwerden im Bereich Ernährung nichts wirklich grundlegend weitergeholfen hat?

Oder sie kennen bereits naturheilkundliche Therapien und möchten auch im Punkt Ernährung über den Tellerrand schauen?

Dann sind sie bei mir richtig, denn sie bekommen eine Ganzheitliche Ernährungsberatung.

Doch was bedeutet das?

Neben der herkömmlichen Ernährungslehre orientiere ich mich an den naturwissenschaftlich-medizinischen Grundlagen, erweitert um erforschte und damit bestens belegte Grundlagen der Biologischen Medizin und der Naturheilkunde.

Es ist nicht nur eine Volksweisheit dass Körper, Geist und Seele zusammenhängen, denn mittlerweile ist das erforschtes, medizinisches Wissen. Wie jeder an sich selbst beobachten kann – wir reagieren auf Stress beispielsweise mit Verstopfung oder Durchfall.

Die Herzstücke meiner Beratung sind:

  • die Säure-Basen-Balance mit der Grundregulation (Pischinger Raum). Wir besitzen ein Gleichgewicht zwischen sauren und alkalischen/basischen Bereichen im Körper. Dieses Gleichgewicht wird durch eine säurebildende Ernährung (zu viel Zucker, Weißmehlprodukte, Fleisch, Wurst, Milch- und Milchprodukte) und einen säurebildenden Lebensstil (zu viel arbeiten, emotionaler Stress, Sorgen und Kummer, zu wenig Bewegung) sehr stark ins Wanken gebracht. Dadurch verändert sich der Stoffwechsel der Zellen und der Transport zu den Zellen hin oder von den Zellen weg. Alles dauert länger und nicht alles kommt dort an oder kann von dort weg transportiert werden. Dies zieht natürlich unterschiedlichste Beschwerden nach sich und bildet eine mögliche Grundlage für sehr viele Erkrankungen. Normalerweise werden diese Veränderungen mit dem Alter eines Menschen und damit ‚normalen‘ und damit annehmbaren Altersbeschwerden in Zusammenhang gebracht.

Durch ein basenbildendes Essen und einen basenbildenden Lebensstil können wir dies wieder stabilisieren oder gar rückgängig machen. Das bedeutet wir essen mit Genuss viel Gemüse/Salate, Obst und Vollkornprodukte möglichst regional, saisonal und ökologisch angebaut. Für unsere Art zu leben heißt dies ausreichend Schlaf und Entspannung, ausreichend Bewegung und Lebensfreude.

  • die Bedeutung des Darms für die Verdauung, die Aufnahme der Nahrungsbestandteile und seine grundlegende Auswirkungen sowohl auf alle körperlichen Zustände wie auch für unsere geistigen und seelischen Bereiche durch unser großes Bauchhirn. Der Zustand dieses Organs ist der Schrittmacher für Gesundheit oder Krankheit. Mit seiner Hilfe können wir aus unserem Essen die lebensnotwendigen Nährstoffe herauslösen. Das geschieht durch die Verdauung. Eine gute Verdauung ist mit einem wunderbar harmonischem Konzert zu vergleichen. Werden die einzelnen Vorgänge gestört und greifen nicht mehr passgenau ineinander, kommt es zu Verdauungsstörungen (beispielsweise Blähungen, Verstopfung, Durchfall, Völlegefühl) die statt einer harmonischen Musik ein fürchterliches Gejaule darstellen. Bei der Verdauung helfen unsere unterschiedlichen Verdauungssäfte und vor allen Dingen unsere Darmbakterien. Im Hintergrund helfen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und bioaktive Substanzen damit die helfenden Enzyme produziert werden können.

Wussten sie übrigens dass der größte Teil des ausgeschiedenen Stuhls aus abgestorbenen Darmbakterien besteht?

Wenn unser Darmmilieu gesund ist, sehen wir das ganz direkt an unserem Stuhl, den wir leicht absetzen können, der als zusammenhängende ‚Glückswurst‘ herauskommt und für den wir kein Toilettenpapier brauchen – wie bei jedem Tier….

  • die Entgiftung und Entschlackung durch Basen&Fasten. Mithilfe einer Basen&Fasten-Kur können sie besonders gut entgiften und trotzdem dabei essen. Mit einfachen und sehr leckeren Rezepten können sie diese Auszeit genießen und sich dabei gesundheitlich unterstützen oder wieder herstellen. Das Ganze wird abgerundet durch einen begleitenden Darmaufbau, Bitterkräuter, die Zufuhr von zellverfügbaren Mineralien und Basenbäder – um nur einige Beispiele zu nennen. Das Konzept der Basen&Fasten-Kur gebe ich auch in Ausbildungen mit der Firma Balanso weiter.

  • eine Ernährungsumstellung auf eine basenbildendes Essen

Dabei wird eine sanfte Entgiftung des Körpers möglich und damit einhergehend kann ich oft gesundheitliche Verbesserungen beobachten. Darauf aufbauend haben meine Klienten gute Erfolge durch die Beratung bei chronischen Erkrankungen wie z.B. bei Allergien, Intoleranzen sowie beim gesunden Abnehmen. Als Ernährungsform empfehle ich die trennköstliche Blutgruppenernährung. Dabei bringe ich zwei Ernährungsformen zusammen, nämlich die Trennkost und das Essen nach der Blutgruppe.

  • Gesundes Abnehmen hat wenig mit dem Zählen von Kalorien, Fetten, Eiweißen oder Kohlenhydraten zu tun. Genauso wie Heißhungerattacken zu wenig Willensstärke beweisen. Darüber gibt es viele Mythen und Meinungen aber wenig wirklich gut durchdachte Konzepte. Ein gesundes und nachhaltiges Abnehmen hat sehr viel mit der Säure-Basen-Balance und Entgiftung zu tun. Mit hochwertigen Lebensmitteln in genussvollen Mahlzeiten arrangiert wird ein gutes und nachhaltiges Abnehmen leicht erreicht. Dabei achte ich auch auf den Einfluss von Geist und Seele – also warum brauche ich die Schokolade, das Eis, den Käse? Was verbinde ich mit schlank sein? Was sind meine inneren Blockaden und wie können sie aufgelöst werden?

  • die Begleitung im Alltag um die Ernährung möglichst individuell an ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Lebensweise vieler Menschen hat sich in den letzten Jahrzehnten sehr verändert. Heute essen wir oft Fertig- und Halbfertigprodukte sowohl zu Hause wir im Restaurant oder der Kantine. Wir arbeiten früh morgens oder spät abends oder in der Nacht – auf all diese Herausforderungen brauchen wir auch Antworten beim Essen. Welche Tricks und Kniffe helfen mir gut zu essen ohne den ganzen Tag daran denken zu müssen. Wie organisiere ich die Zubereitung und den Einkauf? Welche Ideen helfen bei einer möglichst einfachen Umsetzung und trotzdem geschmacklichen Vielfalt? Welches Obst und Gemüse hat wann Saison? All diese Fragen werden dabei beantwortet und sie werden dabei von mir unterstützt.

  • Essen in verschiedenen Lebensphasen

Ob Schwangere oder Stillende, Kinder oder Jugendliche, Berufstätige, Kranke, Senioren oder SportlerInnen – jede dieser Lebensphasen braucht die richtigen Antworten um gut genährt den Lebensalltag zu meistern. Auch durch eine schlechte Ernährung kommt es zu Beschwerden und Erkrankungen die die Lebensqualität beeinträchtigen oder das gesamte Leben verändern.

  • auf Wunsch gemeinsames Einkaufen mit Informationen zur Herstellung sowie Kenntnissen zu den Zutatenlisten. Dabei lernen sie auch die Unterscheidung von Nahrungsmitteln und tatsächlichen Lebensmitteln kennen. Wie stelle ich überhaupt Qualität fest ohne erst alles einkaufen und probieren zu müssen?

  • Spaß und Lust auf gutes Essen als wesentlichen Bestandteil der Lebensfreude. Gerade gesundes Essen darf sehr gut schmecken, ‚mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen‘, gut aussehen und einfach köstlich sein. Denn nur so haben wir alle Lust täglich gesundheitsfördend zu essen.